Die Initiative für ein lebendiges Miteinander!

Herzlich Willkommen!

Zwischen - Resümee 2021 - 2023 Halbzeit

Die Kriterien stehen mehr oder weniger fest! Das Thema ist und muss flexibel bleiben.

  1. Erprobung von Möglichkeiten und Formate zum Kommunikationsaustausch
  2. kreative Ideen für die Entwicklung von Bildungsmedien
  3. Netzwerk zu diesen Themen in der Region, dieses Projekt kann nur einen kleinen Teil der Möglichkeiten abdecken 

________________________________________________________

1. Kommunikation kennt viele Möglichkeiten:

Workshops oder Themen- Treffs sind wohl das geläufigste, können aber auch langweilig werden. Das ist aber auch nicht immer passend. Insbesondere wenn man einen öffentlichen Austausch anstrebt. Dieser ist so wichtig für uns selbst, aber auch unsere Gesellschaft.

Wir haben uns vorgenommen: 

  • Erprobung eines Podcast

2. Entwicklung von Bildungsmedien:

Zur Impulsgebung haben wir Materialien und Themen zusammen gestellt. Unser Rechercheergebnis: Bildungsmedien für Erwachsene halten sich (außer Literatur) bundesweit in Grenzen.


Wir haben uns vorgenommen:

  • Ideen zu sammeln und zu dokumentieren. Eine Umsetzung ist budgettechnisch nicht leistbar.
  • Einige Prototypen zu erstellen.
  • Über MITEINANDER REDEN weitere Problemlagen zu bearbeiten und daraus Lösungen zu generieren.


Was heißt das konkret?

  • Die Idee Kaffeetasse - Kaffee auf Augenhöhe hat schon mal Begeisterte gefunden. Eine Gruppe von Menschen, die sich als Außenseiter der Gesellschaft fühlen (krank und mit eingeschränkter Teilhabe, egal aus welchen Gründen - kann auch Sprache sein oder Opfer durch Gewalt und Mobbing) Diese Menschen sind aber meist innovative Vordenker:innen. Die Gesprächsergebnisse: 
  • Das Thema Augenhöhe betrifft ja nicht nur Politik, sondern wenn man richtig ins Gespräch kommt kommt ein ganz breites Spektrum in unseren Zusammenleben zur Sprache. z.B. Augenhöhe zu Kindern, zu behinderten Menschen, zu Menschen, die anders aussehen oder eine andere Sprache sprechen, die einen anderen Glauben haben. Es geht um Aufmerksamkeit wecken zu den Themen und Appelle abzusetzen.
  • Dann gibt es Medien, die eigentlich total wichtig sind. Jedes Amt müsste solche Medien vorhalten. Notfalltafeln oder Präventionstafeln für zu Hause. Da könnte man Polizei, Katastrophenschutz und Feuerwehr ins Boot holen.
  • Auch Lebensraum verbundene Identität und Zusammenleben ist wichtig. Hier können Bilder und Ereignisse aus dem Lebensumfeld zum Beispiel für Kartenspiele, Memos oder Puzzle in verschiedenen Formen dienen. 
  • Zusammen agieren und verbinden auch über Ortsgrenzen hinweg. Dabei können interessante Tandem- oder Planspiele abenteuerlich eingesetzt werden. 
  • Bildung vermittelnde und Kompetenz stärkende Materialien bilden hier noch nicht das Schlusslicht. Bildung aus einen anderen Blickwinkel zu betrachten, waren die Gedanken. Es gibt viele Menschen, die sich Bildung mit zunehmenden  Alter nicht mehr zutrauen bzw. teilweise Angst vor konventionellen Bildungsangeboten haben. Hier können kulturelle Formate dienlich sein. 

Wir haben uns vorgenommen:

Der große Themenumfang war zum Zeitpunkt der Projektplanung nicht bewusst. Dies hat sich auf Kosten des Wissensmagazins ausgewirkt. 

  • Dokumentation der Ideen/ Erkenntnisse und Ergebnisse
  • Wissensmagazin in das Jahr 2023 zu verlegen.
  • Miteinander Reden einklinken der Themen Werkstatt (mobil) in andere passende Veranstaltungen und Treffpunkte.

3. Das Netzwerk - "Bildung macht glücklich" Wissensdurst und Lernfreude kann erlernt werden. 

Die "Werkstatt" ist arbeitsfähig ausgestattet. Gute Voraussetzungen für ein Netzwerk. Herzliche Einladung! 

Lokal war eine Idee evtl. ein Klassenprojekt zur Entwicklung von Ideen neuer Medien, kreative Jugendliche oder Lehrer, Tüftler und Denker....  Regional - die Visitenkarte mit den Themen zu hinterlassen. Vorstellbar sind auch Schnittstellen zu Kirchen oder Quartiermanagements, Volkshochschule oder Landeszentralen.

Wir haben uns vorgenommen: 

  • Konkrete Einladungen aussprechen zu einem Netzwerk.
  • Problemlagen lösungsorientiert recherchieren und aufarbeiten.
  • Feste Termine für einen offen interessierten Personenkreis anzubieten.

Es bleibt spannend!